Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM)

Wenn Sie ein Wohngebäude mit einzelnen energetischen Maßnahmen sanieren, fördert  der Staat Sie z. B. mit einem Kredit mit Tilgungszuschuss  im Rahmen der „Bundes­förderung für effiziente Gebäude – Einzel­maßnahmen (BEG EM)“.

Maßnahme Tilgungszuschuss
Wände, Dachflächen, Keller- und Geschoss­decken dämmen 20 %
Fenster und Außentüren erneuern 20 %
Sommerlichen Wärmeschutz  einbauen oder erneuern 20 %
Lüftungsanlagen einbauen 20 %
Neu: digitale Systeme einbauen, die den Energie­verbrauch optimieren oder technische Anlagen smart steuerbar machen 20 %

Einzelne Maßnahmen bei der Heizungstechnik

Ab 01.07.2021 fördert der Staat verschiedene Maßnahmen im Bereich der Heizungstechnik durch einen Kredit mit Tilgungszuschuss.

Maßnahme Tilgungszuschuss ohne Austausch einer Ölheizung Tilgungszuschuss bei Austausch einer Ölheizung
Gas-Brennwertheizung „Renewable Ready“ 20 % 20 %
Gas-Hybridheizung 30 % 40 %
Solarthermie-Anlage 30 % 30 %
Biomasse-Anlage, Wärmepumpe, Hybrid­heizung mit Erneuerbare Energien und innovative Heizungstechnik 35 % 45 %
Gebäudenetz  mit mindestens 25 % erneuerbaren Energien 30 % 40 %
Gebäudenetz  mit mindestens 55 % erneuerbaren Energien 35 % 45 %
Optimierung der Heizungsanlage 20 %

Für einzelne energetische Maßnahmen bei bestehenden Gebäuden

Für die Fachplanung und Bau­be­gleitung bei Ein- und Zwei­familien­häusern werden Kosten bis 5.000 Euro pro Zusage und Kalender­jahr gefördert – davon erhalten Sie 50 %, also bis zu 2.500 Euro. Für Mehr­familien­häuser mit 3 oder mehr Wohnungen werden Kosten bis 2.000 Euro pro Wohnung, insgesamt max. 20.000 Euro pro Zusage und Kalender­jahr gefördert. Davon erhalten Sie 50 %, also bis zu 10.000 Euro.