Zum Klimapaket

Meine besonderen Qualifikationen als Experte für Energie-Effizienz für Wohngebäude und für Baudenkmäler ermöglichen die Beantragung von Fördermitteln sowohl für Ihren Neubau als auch für einen Umbau und die Sanierung bei der KfW und dem BAFA. Als erfahrener Architekt empfehle ich, was gestalterisch und technisch Sinn macht.

  • Als qualifizierter Energie-Effizienz-Experte bin ich zugelassener Energieberater und Fachmann für energetische Fachplanungen, die von der KfW und / oder vom BAFA gefördert werden.
  • Als anerkannter Baubegleiter achte ich auf die die sach- und fachgerechte Umsetzung Ihres Vorhabens – natürlich auch bei Neubauten, die nicht aus meiner Feder stammen.
  • Als zertifizierter Energieberater für Baudenkmale verfüge ich über die spezielle Qualifikation, die für die Planung und Bauausführung landschaftsprägender Gebäude und Denkmäler erforderlich ist.
  • Als zertifizierter Passivhausplaner baue ich natürlich auch energieeffiziente Neubauten in konventioneller oder innovativer Bauweise nach Ihren Vorstellungen.

Hierfür biete ich Ihnen meine Gebäude-Analyse, meine Vor-Ort-Beratung und abschließend meinen auf Ihre Anforderungen abgestimmten Maßnahmenkatalog zu einem festen Preis an. Mit Blick auf Ihre Ziele wähle ich dazu die Maßnahmen und Förderprogramme aus, die zu Ihrem Vorhaben passen. Der Maßnahmenkatalog zeigt in zeitlicher Abfolge die dazu nötigen Schritte. Meine Beratung wird übrigens mit bis zu 50% bezuschusst.

Möchten Sie Ihr Vorhaben mit einem Zuschuss finanzieren?

Dann ist nun das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zuständig. Das BAFA fördert alle einzelnen energetischen Maßnahmen im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäudemit einem direkt ausgezahlten Zuschuss. Dieser Zuschuss entspricht der Höhe nach dem Tilgungszuschuss beim KfW-Kredit.

Die Fachplanung und Baubegleitung werden auch hier mit einem Zuschuss von 50 % zusammen mit der Einzelmaßnahme gefördert.

2. Steuerliche Abschreibung

„Wer künftig durch neue Fenster, eine effizientere Heizungsanlage, dem Dämmen von Wänden und Dächern sowie der Beratung durch einen Energieberater den Energieverbrauch senkt, soll bei selbstgenutztem Wohneigentum ein Teil der Investitionen steuerlich absetzen können. So sollen  20 Prozent der Aufwendungen je Einzelmaßnahme und bis zu 40.000 Euro pro Objekt über drei Jahre von der Steuerschuld abgezogen werden können. Insgesamt soll die steuerliche Förderung über zehn Jahre gelten. Die bisherigen Kredit- und Zuschussprogramme zur energetischen Gebäudesanierung bleiben weiter bestehen.“

3. KFW.

Umbau eines KfW-Effizienzhauses

Wenn Sie  ein Haus umbauen, fördert die KfW oder das BAFA Sie wahlweise mit einem Kredit mit Tilgungszuschuss oder einem direkt ausgezahlten Zuschuss – Sie haben die Wahl.

Effizienzhaus (Tilgungs-)zuschuss in % je Wohnung Betrag je Wohnung
Effizienzhaus 40 45 % von maximal 120.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 54.000 Euro
Effizienzhaus 40 Erneuerbare-Energien-Klasse 50 % von maximal 150.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 75.000 Euro
Effizienzhaus 55 40 % von maximal 120.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 48.000 Euro
Effizienzhaus 55 Erneuerbare-Energien-Klasse 45 % von maximal 150.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 67.500 Euro
Effizienzhaus 70 35 % von maximal 120.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 42.000 Euro
Effizienzhaus 70 Erneuerbare-Energien-Klasse 40 % von maximal 150.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 60.000 Euro
Effizienzhaus 85 30 % von maximal 120.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 36.000 Euro
Effizienzhaus 85 Erneuerbare-Energien-Klasse 35 % von maximal 150.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 52.500 Euro
Effizienzhaus 100 27,5 % von maximal 120.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 33.000 Euro
Effizienzhaus 100 Erneuerbare-Energien-Klasse 32,5 % von maximal 150.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 48.750 Euro
Effizienzhaus Denkmal 25 % von maximal 120.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 30.000 Euro
Effizienzhaus Denkmal Erneuerbare-Energien-Klasse 30 % von maximal 150.000 Euro Kreditbetrag / geförderte Kosten bis zu 45.000 Euro

Für ein Effizienzhaus

Für die Baubegleitung bei Ein- und Zwei­familien­häusern fördert der Staat Kosten bis 10.000 Euro pro Antrag und Kalender­jahr – davon erhalten Sie 50 %, also bis zu 5.000 Euro.

Für Mehr­familien­häuser mit 3 oder mehr Wohnungen werden Kosten bis 4.000 Euro pro Wo­hnung, insgesamt max. 40.000 Euro pro Antrag und Kalender­jahr gefördert. Davon erhalten Sie 50 %­, also bis zu 20.000 Euro.